Samstag, 14. März 2015

Im März schaut kurz die Sonne rein. 
Sie leuchtet mit dem hellen Schein,
der uns so langsam bringt in Schwung,
und alle werden wieder jung.

Grüß Euch,


nachdem zuerst mein Mann und dann ich mit einer dicken Erkältung zu kämpfen hatten, hatte der Alltag uns diese Woche nun wieder voll im Griff.  Wir sind immer noch nicht ganz fit,  aber als ich richtig krank war, wurde der bequeme Sessel oder die Couch erst mal zum einzigen Lichtblick, weil man so schlapp war. Nach ein paar Tagen habe ich mich aber aufgerafft, sonst dreht man durch. Habe wieder etwas genäht, um wenigstens ein bißchen sinnvolles zu tun.

Diese Tasche habe ich für eine Kollegin genäht.  Diesen Stoff, mit den Cupcakes in verschiedenen Farben, hatte ich  bestellt.   Ich finde ihn einfach erfrischend schön. Die Kollegin hat sich  beige ausgesucht. 



 

Hatte ich schonmal erwähnt, dass ich die Stoffbeutel so praktisch und vor allem umweltschonend finde. Überall bekommt man nur Plastiktüten, das finde ich schrecklich. Also habe ich immer irgendwo einen Stoffbeutel, im Auto, in der Firma, in der Handtasche. Ich will einfach ganz von diesen Plastikbeuteln runterkommen und verschenke daher gerne mal einen homemade Stoffbeutel.  Beidseitig verwendbar, hier habe ich für die andere Seite beige mit Rosen gewählt. Man kann ihn waschen, schön glatt aufhängen und dann einfach leicht überbügeln. Sollte er wirklich mal nichts mehr sein, kann er in die Altkleidersammlung und so   findet er dann wahrscheinlich nochmal Verwendung. Also immer besser, als unsere Meere mit noch mehr Plastik zu verseuchen.  Richtig gruselig, wenn ich nur daran denke.


Diesen Loopschal habe ich für meine Schwiegertochter genäht.

Hier noch etwas neues von GG




und bald geht es weiter. Bis dahin wünsche ich allen erst mal ein schönes Wochenende.
Tina

Sonntag, 22. Februar 2015

Heute nur ganz kurz,


dies ist mein erstes Projekt in diesem Jahr. Habe ein altes Puppenbett vom Trödel weiss gestrichen und nun haben darin  meine Puppen im Dachzimmer ein neues Plätzchen gefunden.






Diesen Bilderrahmen habe ich ebenfalls gestrichen und nun hängt endlich ein schönes altes Ölgemälde mit dem Motiv eines alten Bauernhauses in unserem Wohnzimmer. Hatte ich mir schon immer gewünscht.  Der Rahmen war vorher ganz dunkel.


Den Header habe ich schon aufs Frühjahr eingestimmt, im Moment ist es hier bei uns allerdings kalt und verregnet. Wir hatten aber schon ganz tolles Wetter, auch kalt, aber klarer blauer Himmel.  Wenn es nass ist, geht die Kälte bei mir so durch und durch, da nützt auch warme Kleidung nichts.  Also locke ich mal das Frühjahr mit ein paar Tulpen.              
Ich wünsche allen noch einen schönen Sonntag.
Eure Tina

Sonntag, 1. Februar 2015


Der Februar ist noch im Winter,
er rennt vorüber wie ein Sprinter.
Es läßt sich eine Hoffnung schüren,
dass wir bald Frühling werden spüren.
(M.Busch)









Hallo an diesem ersten Sonntag im Februar,
ein kleiner Tulpenstrauss schickt Euch liebe Grüße und läßt hoffen, dass bald noch mehr bunte Blümchen Einzug halten in Haus und Garten oder auf dem Balkon. Für einen Meisenkasten im Garten, scheinen sich jetzt schon neue Mieter zu interessieren. 






Diese Fotos sind von unserem Winterspaziergang vor 2 Wochen in einem Park ganz in unserer Nähe. Die Pracht hat nicht lange gehalten, der Regen hat schnell alles weggespült.


Diesen Wendebeutel habe ich letzte Woche noch genäht, als Geburtstagsgeschenk für eine Freundin. Diese Stoffzusammenstellung habe ich schonmal verwendet, nur die Griffe etwas anders gestaltet. 

Jetzt im Februar habe ich hier mit meinem blog schon 4jähriges Jubiläum. Wie die Zeit vergeht.


Wünsche Euch nun noch einen schönen Sonntag und wieder einen guten Wochenstart.  Bis bald, 



die Tina


Sonntag, 18. Januar 2015

Herzlich Willkommen !

Heute bin ich mal wieder kurz hier zu finden und möchte Euch nur zeigen, was ich in meinem Weihnachtsurlaub genäht und gehäkelt habe. Leider hatte ich da noch eine Erkältung und wir konnten daher sowieso nichts anderes unternehmen. So war ich wenigstens ein wenig kreativ.
Habe zwei Wendebeutel genäht und noch eine Mütze für meine Schwiegertochter und für meinen Mann gehäkelt.  Die sind auf jeden Fall schön warm, da aus Alpakawolle.
Für meine Schwiegertochter

Für meinen Mann



Eine Seite blau, die andere mit Cupcakes.


Diese Rosentasche mal hellblau und mal gelb.
Jetzt werde ich  bald mit einigen Streicharbeiten anfangen.  Das war schon fürs letzte Jahr geplant, aber hat zeitlich nicht funktioniert. Daher nehme ich das jetzt in Angriff und zeige nächstes Mal vielleicht schon etwas. Ich beginne mit einem alten großen Puppenbett.  Na mal schauen, ein Schritt nach dem anderen.  

Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die Woche.
Bis bald!



Sonntag, 4. Januar 2015

Das neue Jahr kam schnell heran
mit Januar es nun began
wir hoffen auf eine gute Zeit
und halten Pläne nun bereit
(M.Busch)


Für Euch alle eine gute Zeit im Jahre 2015 und viel Gesundheit

dies wünscht Euch die Tina. Konnte es nicht lassen und habe wieder für jeden Monat einen Vers
geschrieben)


Habe dieses tolle Buch zu Weihnachten bekommen. 










Dieses Buch habe ich bei Katja erworben, ebenfalls ganz toll.








Beide Bücher kann ich wärmstens empfehlen. Freue mich auch sehr, dass am 19. Januar wieder ein neues Buch von Belinda erscheint.

Die Sonne leuchtet ins Wohnzimmer hinein, da müssen wir doch gleich mal eine Runde spazieren gehen. War in der letzten Woche ganz doll erkältet und konnte leider meinen Urlaub nicht geniessen und morgen geht der Alltag wieder los. Jetzt aber noch schnell ein paar Sonnenstrahlen einfangen, bis bald.

Es grüßt Euch die
Tina

Sonntag, 21. Dezember 2014

Hallo Ihr Lieben,









einen wundervollen vierten Advent wünsche ich Euch allen.  Habe gleich noch ein bißchen zu tun, da ich heute auch noch Geburtstag habe und später Besuch bekomme. Eigentlich wollten wir heute noch einen gemütlichen Weihnachtsmarktbummel machen. Das Wetter ist aber nicht so toll,  etwas Regen ist zwischendurch angesagt, da bleibe ich wohl zu Hause.
Dann noch zwei Tage arbeiten und wir haben schon wieder Heiligabend. Kommt mir vor, als wäre es erst vor kurzem gewesen.
Im Büro muß ich noch die letzten Tage weiter meine Sachen einpacken, da ich ab Januar in ein anderes Gebäude ziehe und neben meiner Arbeit noch mehr Aufgaben dazu bekomme.  Ein paar Jahre muß ich noch für meine Rente etwas tun. Hauptsache man bleibt gesund, das ist natürlich das Wichtigste. Na ja, gesund ist, wenn man älter ist, das falsche Wort. Eigentlich muß es heißen, Hauptsache man bleibt einigermaßen fit.





Meine Backstube ist nun auch geschlossen. Alle haben ihre Nußecken bekommen. Allzuviel kann man davon sowieso nicht essen, da es Kalorienbomben sind, aber sooooo lecker. Ich mache sie immer schön locker und verziere sie mit Vollmilchschokolade, da ich keine dunkle Schokolade mag. Von den ganz fertigen habe ich leider kein Foto gemacht. Ein paar Plätzchen sind auch noch entstanden. Ach ja, so ganz ist die Backstube doch noch nicht geschlossen, da ich natürlich für Weihnachten noch einen Kuchen oder zwei backen werde.




Habe nach vielen Jahren mal wieder etwas einfaches gehäkelt und diese schlichte Mütze für meine Schwester gemacht. Ich hoffe, sie gefällt ihr. Sie ist richtig schön kuschelig warm.

Nun wünsche ich Euch allen schöne 
                                                                                   Weihnachtstage und gemütliches Beisammensein.
Herzliche Grüße sendet Euch 
Tina

Sonntag, 7. Dezember 2014

                                          Dezember kam ja schnell herbei
                                          doch der ist uns nicht einerlei
                                          er bringt uns Weihnachten auf Erden
                                          jetzt kann es nur noch besser werden

Hallo mal wieder, heute gibt es viele Fotos.


Ein Teil meiner diesjährigen Weihnachtsdeko



In der vergangenen Woche haben wir eine Kurzreise nach Husum und Hamburg unternommen. Eine Reise für die Seele, nenne ich das.  Bin meinem Mann immer sehr dankbar, das er das alles so mitmacht. Das Wetter war super, sehr kalt, aber kein Tropfen Regen. In Husum besuchten wir u.a. ein Weihnachtsmuseum, wo ich aber keine Fotos machen durfte. Es lohnt sich, das mal anzusehen. Dazu gehört auch ein schöner alter Laden ganz gefüllt mit weihnachtlichen Sachen, die man auch kaufen kann. Alles so im Stil von früher von namhaften Herstellern. Außerdem ist Husum einfach auch eine Reise wert. Wir waren schon öfter dort, aber ich freue mich immer wieder drauf.

Nach einer Übernachtung ging die Fahrt nach Hamburg. Zwischendurch haben wir noch einen Abstecher zu einem tollen Bauernladen gemacht, wo ich Fotos machen durfte.












Anschließend besuchten wir nochmal Friedrichstadt. Das zauberhafte Städtchen können wir nicht auslassen, wenn man schon in der Nähe ist und dann ging es nach Schenefeld ins Hotel. Direkt gegenüber ist "Schwedenstil." Klar, dass ich auch hier wieder geschaut habe, da aber schon oft in blogs darüber berichtet wurde, habe ich hier nur wenige Fotos gemacht.



Na, wenn das nicht schön ist.


Immer wieder ein Erlebnis.


In Hamburg war was los, das kann ich Euch sagen. Der Wahnsinn, aber man hatte die Innenstadt für Fahrzeuge gesperrt, da es mehrmals täglich eine Weihnachtsparade gab. So konnten die Menschenmassen den ganzen Tag über die Strassen laufen und sich gut verteilen. Hamburg ist immer eine Reise wert, aber in der Adventszeit würde ich nicht mehr hinfahren. Die vielen Weihnachtsmärkte sind in der Stadt gut verteilt und sehen auch optisch sehr schön aus. Leider sind es meistens nur Stände für Essen und Trinken, das ist nicht so unser Ding. Ich suche immer die Weihnachtsstände mit den ganz traditionellen weihnachtlichen Angeboten und die sind leider rar.  Allerdings im Michel und um ihn herum war ein schöner kleiner Markt, und in der Krypta der Kirche war ebenfalls ein schnuckeliger Weihnachtsmarkt.  Alle Lokale waren natürlich brechend voll und man mußte Glück haben, um noch ein Plätzchen zu ergattern.




Vor dem Michel

Vor dem Rathaus

Die Weihnachtsparade in Hamburg war nicht gross, aber trotzdem schön. Ich hatte das vorher noch nie gesehen, außer im Fernsehen natürlich. Fotos haben wir auch gemacht, kann aber hier keins einstellen, weil zu viele Menschen darauf zu erkennen sind.
Auf unserer Heimfahrt haben wir noch das ebenfalls zauberhafte Städtchen Tecklenburg besucht, welches auch öfter ein Ziel für uns ist. Hier ein paar Eindrücke.







Ein Traumlädchen ist "Omis Eingemachtes"

Nun sende ich Euch noch liebe Grüße zum zweiten Advent aus meinem kleinen "Cottage", bis bald
Tina